„...ein Feuerwerk rhythmischer Melodien mit viel Schwung und Stimmung. Doch zwischendurch gab es auch immer wieder „Klänge der Besinnung“. Die unterschiedlichen Akzentsetzungen im Musikstil gelangen den Protagonisten bei allen Vorträgen hervorragend, mit viel Ausdrucksstärke, Liebe zu dieser Musik und einer musikalischen Interpretation der Extraklasse...“

(Schweriner Volkszeitung, 27. August 2010)



„Eigenwillige frische Musik zum Tanz

Ein außergewöhnliches Konzert mit einer ungewöhnlichen instrumentalen Besetzung[...] in der Philippsthaler Schlosskirche[...] mit wie viel Humor die beiden Musiker sich ihren Instrumenten widmen und wie viel Lebensfreude sie ihnen entlocken.“

(Hersfelder Zeitung, 20. Mai 2009)



„Manche Besucher bewegen einen Fuß, andere die Hände und einige nicken im Takt der Musik mit dem Kopf. Beim Konzert des Duos „Common Contrasts“ am Samstagabend hätten sicherlich einige der rund 120 Besucher das Motto des Konzertabends in die Tat umgesetzt : „Tanz! – Vom Mittelalter bis zum Morgengrauen“.

(Märkische Allgemeine, Brandenburger Kurier, 23. März 2009)



„Musik und Kunst im Einklang“

(Südthüringer Zeitung, Mai 2008)



"Ein hochkarätiges Konzert..."

(Südthüringer Zeitung, 14. Dez. 2007)



"Eine musikalische Reise von der Musik des Barock bis zum Tango der Gegenwart"

(Ostsee-Zeitung, 14. Sept. 2007, Nordkurier, 17. Sept. 2007)



"...Das Programm des Akkordeon-Saxophon-Duos findet das Gemeinsame im scheinbar Gegensätzlichen. 'Common Contrasts' macht natürliche Verbindungen zwischen verschiedenen musikalischen Traditionen und Stilrichtungen fühlbar (...) verursachten bei den Besuchern durchaus Gänsehaut."

(Strausberg-Live, Okt. 2006)



"...eine frische Musik (...) Die Reise durch die Musikkultur verschiedener Länder und Epochen ging rhythmisch akzentuiert, ja teilweise forciert vor sich, auch wenn viele Stücke melancholisch wiegend eine Geschichte zu erzählen schienen..."

(Märkische Oderzeitung, Okt. 2006)



"...Musik vom Akkordeon und Saxophon, die virtuos und mit großer Ausdruckskraft vorgetragen wurde (...) 'Common Contrasts' verstand es, Bach, Rachmaninow, Corea und eigene Kompositionen so vorzutragen, dass das Besondere ihrer Instrumente deutlich hervortreten konnte. Und dabei bildeten sie eine wunderbare Einheit..."

(Nachrichten der Ev.-Luth. Kirche Stedingen, Sept. 2006)


HomeHome.html
DuoDas_Duo.html
ProgrammeRepertoire.html
TermineTermine.html
CDCD__Viaggio.html
Presse
KontaktKontakt.html
LinksLinks.html
Hörprobenhttp://www.myspace.com/commoncontrasts